Am Samstag, den 16.7.2011 nahmen sechs Jugendliche unserer Abteilung an der Abnahme der Leistungsspange teil.

Um ein Team bilden zu können schlossen wir uns mit drei Mitgliedern der Jugendfeuerwehr Grötzingen zusammen. Gemeinsam trainierten wir etliche Wochen um ein gutes Resultat zu erreichen.

Kaum waren wir am Wettbewerbsgelände in Neureut angekommen, begann die Veranstaltung mit einer feierlichen Eröffnung, die von dem Landes-Fachgebietsleiter für Wettbewerbe durchgeführt wurde. Insgesamt 14 Gruppen waren zu diesem Ereignis gemeldet. Besonders hervorzuheben sind zwei Gruppen aus Neureut's Partnerwehr Vlaardingen/Niederlande.

Unsere Gruppe, die auch mannschaftsintern „GrAue“ genannt wurde, entschied sich dazu, als Erstes zum Staffellauf anzutreten. Nachdem wir unsere „Problem-Station“ bewältigt hatten, lief weiterhin auch alles reibungslos. Als zweite Disziplin wurde Kugelstoßen ausgewählt. Anschließend traten wir zur Schnelligkeitsübung an, bei der die Mannschaft acht Schläuche so schnell wie möglich ausrollen und kuppeln musste. Danach bewältigten wir den Löschangriff „Blockhaus“, bei dem eine Saugleitung und ein Löschangriff mit drei C-Rohren erforderlich waren. Die letzte Hürde bestand aus der Frage-Runde. In dieser mussten wir Fragen über Feuerwehr und Allgemeinwissen vor zwei Wertungsrichtern beantworten.

Als nun alle Disziplinen abgeschlossen waren, fuhren wir in den MTWs auf den Festplatz. Am Schluss wurden die Mannschaften im Festzelt der 125-Jahr-Feier der Freiwilligen Feuerwehr Neureut mit der Übergabe der Leistungsspangen-Abzeichen geehrt.

Nach einem anstrengenden Tag traten die Abteilungen nun ihren Heimweg an.

Den Betreuern ist natürlich besonders zu danken, ohne deren Hilfe wir nie das gute Ergebnis von 15,6 von benötigten 10 Punkten erreicht hätten.

 Mehr Bilder gux du hier!