Am Samstag, den 24.9.2011 nahm die Jugendfeuerwehr Aue mit Unterstützung ihrer Ausbilder an der alljährlichen Großübung in Verbindung mit der Abnahme der Jugendflamme 3 teil. Dieses Jahr fand diese auf dem Hof vom Amt für Abfallwirtschaft (AfA) statt. Hier wurde ein Großbrand in mehreren Lagerhallen inszeniert.

 

Die insgesamt 16 teilnehmenden Abteilungen trafen sich am Sammelpunkt. Dieser lag in der Maybachstraße in Aue. Von dort wurden sie im Fünf-Minuten-Takt zu dem Großbrand in der Ottostraße 21 gerufen.

Am Einsatzort angekommen, wurde unserer Besatzung durch den Einsatzleiter eine spezielle Aufgabe zugeteilt. Diese überbrachte der Gruppenführer.

Die zugeteilten Aufgaben, zu denen Innenangriff mit Menschenrettung und Leiterstellen gehörten, wurden fast fehlerfrei bewältigt. Daher wurde den sechs Teilnehmern der Jugendfeuerwehr Aue ohne zu zögern die Jugendflamme 3 angesteckt. Die insgesamt neun Absolventen standen danach für das Blitzlichtgewitter bereit.

Alle Jugendfeuerwehrler/-innen wurden anschließend auf eine stärkende Mahlzeit eingeladen.

Dank an die Organisatoren und Mitwirkenden.

S. Bildergalerie in KA-News